Umweltzeichen Verleihung

Schmidhuber-Geschichte
Bildnachweis: © BMK/StW

Schmidhuber’s Möbelwerkstätte mit dem Umweltzeichen ausgezeichnet

Ende April wurde Schmidhuber’s Möbelwerkstätte aus Seekirchen im Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie in Wien das Österreichische Umweltzeichen für nachhaltige Produkt und Dienstleistungen verliehen. Die Auszeichnung wurde im feierlichen Rahmen von Klimaschutzministerin Leonore Gewessler überreicht. Damit ist das Unternehmen nun eines von dreißig Möbeltischlereien in Österreich, die das staatlich geprüfte Umweltsiegel führt.

 

Nachhaltigkeit auf mehreren Stufen

„Für uns hat Umweltschutz und Nachhaltigkeit immer mit dem Bekenntnis zur Regionalität zu tun. Wir versuchen wo immer möglich unsere zugelieferten Materialien regional zu beziehen. In Zeiten aktueller Lieferengpässe auf verschiedensten Ebenen hat sich gezeigt, dass wir trotz erschwerter Entwicklungen mit diesem Weg dadurch immer lieferfähig blieben.“ Für Felix Schmidhuber darf Nachhaltigkeit nicht bei den Gedanken an die Umwelt stehen bleiben: „Ich denke, dass Regionalität auch in Bezug auf die eigenen Mitarbeiter gelebt werden muss. Mitarbeiter aus dem direkten Umkreis sind für unsere Fertigungskompetenz enorm wichtig und somit wiederum für die Region selbst. Durch Sorgfalt und nachhaltige Qualitätsorientierung und der Schaffung von Freiräumen entwickeln sich unsere Mitarbeiter von selbst in die richtige Richtung.“

Betriebsurlaub
bis 8. Jänner

„Die Kunst des Ausruhens 

ist Teil der Kunst des Arbeitens.“ 

John Steinbeck